• Wiederladeseminar

/ SEMINARE & KURSE

Wiederladeseminar

Das Wiederladen beschreibt den Vorgang, wenn nach dem Schuss eine leere Patronenhülse mit einem neuen Anzündhütchen, Pulver und einem Geschoss bei einer Waffe, vor allem durch Sportschützen oder Jäger versehen wird.

Standen früher eher wirtschaftliche Beweggründe im Vordergrund, sieht man das Wiederladen heute als Möglichkeit, eine für Zweck und Waffe optimal angepasste Patrone herzustellen.

Diese Präzision erreicht man unter Berücksichtigung der Tatsache, dass Waffe und Munition ein Gesamt-System darstellen, das in seiner Leistung von ebendiesen beiden Komponenten abhängig ist.

Fabrikmunition stellt einen (wenn auch sehr guten) Kompromiss dar: Solche Munition kann aus jeder Waffe, für die sie vorgesehen ist, mit durchschnittlicher Präzision verschossen werden.

Für die letztlich gewünschte Präzision muss die Patrone genau auf die Waffe abgestimmt werden. Neben der definierten Menge und Art des Treibladungspulvers, Art, Masse und Konstruktion des Geschosses sowie der Art des Zünders sind die Setztiefe des Geschosses und die Eigenschaften der Hülse von ausschlaggebender Bedeutung:

Bei diesem Seminar erhalten Sie einen kurzen gesetzlichen Einblick über die Herstellung eigener Munition.
In Folge wird das Thema „Wiederladen“ in der Theorie und Praxis besprochen. Es werden Ihnen Produkte vorgeführt, die Sie unbedingt brauchen bzw. Sie näher an die gewünschte Präzision heranführen.

Dieses Seminar werden wir in zwei Gruppen anbieten:

Einsteiger
Fortgeschrittene

Interesse ?

Ihre Anmeldung erreicht uns unter zangtal@kettner.com